Virtuelles Datenschutzbüro

Ein Informationsangebot der öffentlichen Datenschutzinstanzen
Virtuelles Datenschutzbüro
  1. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof entscheidet: BayLDA untersagt zu Recht den Einsatz von Facebook Custom Audience
    Pressemitteilung des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht vom 20.11.2018 Bereits im Jahr 2017 untersagte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) einem Online-Shop den Einsatz von „Facebook Custom Audience“, einem Marketing-Werkzeug von Facebook. Das Verwaltungsgericht Bayreuth bestätigte die Auffassung des BayLDA und entschied im Eilverfahren, dass die Anordnung rechtmäßig ist. Auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof kam zu demselben … Weiterlesen Bayerischer Verwaltungsgerichtshof entscheidet: BayLDA untersagt zu Recht den Einsatz von Facebook Custom Audience
  2. Beschlüsse der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten veröffentlicht
    Auch auf der letzten Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten in Bremen am 10. und 11. Oktober 2018 gab es wieder viele Themen zu besprechen. Immer öfter ist die Frage an Diözesandatenschutzbeauftragten herangetragen worden, ob das Elternrecht durch Vollmacht auf eine Einrichtung übertragen oder auf dieses Recht verzichtet werden kann. Die Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten ist der Ansicht, dass … Weiterlesen Beschlüsse der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten veröffentlicht
  3. Ergebnisse der 96. Datenschutzkonferenz
    Presseinformation des Vorsitzes der Datenschutzkonferenz, Vorsitz 2018: Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Unter dem Vorsitz der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Helga Block, hat sich die Datenschutzkonferenz zu diesen Themen positioniert: E-Evidence-Verordnung stoppen! Betroffenenrechte schützen, Vorratsdatenspeicherung nicht verschlimmern Die Datenschutzkonferenz appelliert an alle im Gesetzgebungsverfahren Beteiligten, den Vorschlag der EU-Kommission für eine … Weiterlesen Ergebnisse der 96. Datenschutzkonferenz
  4. Datenschutzprüfungen bei bayerischen Unternehmen und Ärzten nach der DS-GVO
    Pressemitteilung des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht vom 07.11.2018 Knapp ein halbes Jahr nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) hat das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) seine Prüfaktivitäten wieder verstärkt aufgenommen und neue flächendeckende Datenschutzkontrollen in Bayern angestoßen. Im Fokus der aktuellen Prüfungen steht der sichere Betrieb von Online-Shops, der Schutz vor Verschlüsselungstrojanern in Arztpraxen, die Erfüllung … Weiterlesen Datenschutzprüfungen bei bayerischen Unternehmen und Ärzten nach der DS-GVO
  5. Beauftragter für den Datenschutz der EKD: Ergänzende Stellungnahme zum Einsatz von Messenger-Diensten
    Auch in Kirche und Diakonie gibt es in den letzten Jahren einen stetig wachsenden Bedarf Messenger-Dienste zur dienstlichen Kommunikation einzusetzen. Messenger-Dienste treten damit zunehmend an die Stelle von SMS und Sprachtelefonie. Diese Entwicklung spiegelt sich in zahlreichen Anfragen verantwortlicher Stellen zum datenschutzkonformen Einsatz wider. Die beim Gebrauch und Einsatz von Messenger-Diensten relevanten personenbezogenen Daten lassen … Weiterlesen Beauftragter für den Datenschutz der EKD: Ergänzende Stellungnahme zum Einsatz von Messenger-Diensten
  6. Wichtige Berichtigung des EKD-Datenschutzgesetzes
    Auskunftsanspruch muss innerhalb von drei Monaten bearbeitet werden Bei der umfassenden Novellierung von Gesetzen können sich Fehler einschleichen. Dies ist auch beim Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) geschehen. Drei Fehler wurden zwischenzeitlich berichtigt. Praktisch sehr wichtig ist hierbei die Änderung von § 16 Abs. 3 Satz 1 DSG-EKD. Dort wird nunmehr auf die … Weiterlesen Wichtige Berichtigung des EKD-Datenschutzgesetzes
  7. Liechtenstein: Liste zur Datenschutz-Folgenabschätzung
    Die Datenschutzstelle hat auf ihrer Internetseite die nationale Liste nach Art. 35 Abs. 4 DSGVO (Datenschutz-Folgenabschätzung) zwecks Harmonisierung mit den anderen Mitgliedstaaten neu veröffentlicht. Die Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA, Art. 35 DSGVO) ist Ausdruck des risikobasierten Ansatzes der DSGVO. Soweit eine Datenverarbeitung hohe Risiken für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen beinhaltet, sollen diese mithilfe der DSFA … Weiterlesen Liechtenstein: Liste zur Datenschutz-Folgenabschätzung
  8. 2. Schweizer Digitaltag – Wirtschaft muss in datenschutzfreundliche Technologien investieren
    Medienmitteilung des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten vom 23.10.2018 Unternehmen sollen in datenschutzfreundliche Technologien investieren und den Kundinnen und Kunden echte Wahlmöglichkeiten bieten. Dies wünscht sich der EDÖB zum 2. Schweizer Digitaltag. Er appelliert an die Wirtschaft, ihre Innovationskraft auch für die Selbstbestimmung ihrer Kunden einzusetzen. Unternehmen investieren heute viel Kapital in die Digitalisierung. Der Eidg. … Weiterlesen 2. Schweizer Digitaltag – Wirtschaft muss in datenschutzfreundliche Technologien investieren
  9. Statement der BfDI zur Entfernung von Klingelschildern
    Kurzmeldung der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 18.10.2018 „Die Aufforderung zur Entfernung sämtlicher Klingelschilder ist unnötig.“ In Wien hat sich ein Mieter über den vom Vermieter angebrachten Namen an seinem Klingelschild beschwert. Daraufhin wurden dort im Ergebnis mehr als 200.000 Klingelschilder entfernt. Dieser Fall sorgt nun in Deutschland für Verunsicherung und vermehrte … Weiterlesen Statement der BfDI zur Entfernung von Klingelschildern
  10. Klingelschild und Datenschutz
    Pressemitteilung des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht vom 18.10.2018. Nachdem nun nicht mehr nur eine Wiener Wohnungsbaugesellschaft ihre unsinnigen Pläne veröffentlicht hat, wegen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) Klingelschilder bei Wohnblocks zu entfernen, sondern es auch in Deutschland derartige Bestrebungen gibt, ist es notwendig, klar und deutlich darauf hinzuweisen, dass es eine derartige Notwendigkeit aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht … Weiterlesen Klingelschild und Datenschutz



Wir sind bundesweit für Sie tätig!

Zentrale/Stammhaus:

Baesweiler   
02401-60540

Unsere Servicestützpunkte:

Düsseldorf 0211-2057995
Leverkusen/Köln 0214-2307143
Dortmund 0231-2285027
Hannover 0511-2773793
Saarbrücken 0681-6387220
Frankfurt 069-25717751